Palast

Unser Zentrum befindet sich in zwei Gebäuden: im Palast, der im 16. Jahrhundert gebaut wurde und im ehemaligen Wirtschaftshaus beim Hof, in sog. Bronówka. Der Palast wurde im 18. Jahrhundert umgebaut und ist ein wertvolles Baudenkmal der barocken Architektur in Schlesien. Er ist vom naturalistischen Park aus dem 19. Jahrhundert umgeben. In der Komposition des Parks wurden Wetre der Landschaft genutzt. Inmitten des gut bewahrten und sehr reichen Baumbestands finden wir hundertjährige Eichen, Ahorne, Eschen und Linden. Hier wachsen auch grüne Douglasie, Weymouths-Kiefer und abendländische Lebensbäume. Gleich neben dem Palast beginnt das Naturschutzgebiet „Nad Groblą“ („Am Gräubel“): ein Wald- und Landschaftsreservat mit der Fläche von 88 ha, das die größte in Polen Ansammlung der Elsbeeren, die unter der strengen Schutz ist, schützt. Die Elsbeeren wachsen auf dem Bergabhang im Eichenwald. Der Palast mit dem Park liegt im Gelände des Landschaftsparks „Chełmy“. Er schützt den östlichen Teil des Katzbachgebirgsvorlands, das hohe Natur- und Landschaftswerte besitzt. Malerische Landschaften, Wälder auf dem vulkanischen Hügel und auf dem Steilhang der Schlucht ziehen Touristen und Naturwissenschaftler seit langem hinzu. Vor über 130 Jahren, im Jahre 1874, hat Fryderyk Scholz aus Jawor (Jauer) hier das einzige in Niederschlesien Vorkommen von Hirschzungenfarn gefunden.

meteor24.pl PARTNER
Noclegi : ośrodki wypoczynkowe : Grobla : Ośrodek Wypoczynkowy Pałac Grobla
Grobla: mapa, pogoda